Damen Bundesliga: Newcomer SV Wörthersee marschiert weiter voran

Die Damenbundesliga machte in der 2. Runde Station in Kärnten. Der SV Wörthersee musste zwar von seiner Heimatstadt Klagenfurt nach Villach in die Karawankentherme ausweichen, dort wurde aber unter den Augen von Landeshauptmann Peter Kaiser ein tolles Programm geboten. Und die Spiele sorgten mit vielen Toren und packenden Szenen für zwei spannende Turniertage. Erfreulich ist dabei nicht nur, dass der Wasserballsport endlich wieder im südlichsten Bundesland bei Traditionsklub SV Wörthersee angekommen ist, sondern auch, dass Initiator und Wasserball Urgestein Karl-Heinz „Charly“ Bürger es schaffte, eine professionelle Veranstaltung abzuliefern und der ORF der Initiative, die Special Olympics Athletin Romana Zablatnik einzusetzen, Rechnung trug und einen tollen Bericht gestaltete.

Zum ORF Bericht

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch in Hinblick auf das neue Klagenfurter Sportbad im Jahre 2023, wurden von den Vereinsverantwortlichen somit rechtzeitig die entsprechenden Maßnahmen gesetzt“. SV Wörthersee behielt die weiße Weste, musste nur gegen Verfolger WBC Tirol eine Zeit lang zittern und führt mit 6 Punkten Vorsprung auf die Tirolerinnen die Tabelle an.

Ergebnisse:

Tabelle:

Pos.MannschaftTWDLFADIFFPts
19801140766424
29702115813421
393068398-159
4900967150-830
Tabelle und Ergebnisse